Homepage des Stadtsportbund Jena e.V.

 

 

Verdienstvoller Jenaer Fußballfunktionär feierte seinen „75“ Geburtstag

Sportfreund Herbert Leder (Jena) feierte vor wenigen Tagen seinen „75“ Geburtstag. Herbert ist vor allem im ehemaligen Kreisfußballausschuss Jena und Ostthüringer Fußball – Bezirk allen Fußballfunktionären bestens bekannt. Am 26. August 1938 in Bernsdorf (heute Tschechische Republik) geboren und 1945 nach Thüringen übergesiedelt (im Ergebnis des 2. Weltkrieges), besuchte er in Jena die Grund- und Erweiterte Oberschule und erlernte den Beruf eines Industriekaufmanns im damaligen VEB Jenaer Glaswerk Schott & Gen.

1957 meldete er sich bei der BSG Motor Schott Jena an und legte 1958 die Fußballschiedsrichter-Prüfung ab.Nun begann eine beeindruckende Karriere, er qualifizierte sich von der Kreisliga, über die Bezirksklasse, Bezirksliga bis zur DDR-Liga, sogar mit Einsätzen in der damaligen DDR-Oberliga.

Er erwarb sich einen sehr guten Ruf, weil auch seine sportlichen Leistungen in den Stadien Anerkennung fanden. Besonders mit seiner Devise „Ich pfeife aus Spaß“ kam er bei den Fußballspielern immer gut an. 1996 hing er aus gesundheitlichen Gründen die „Pfeife an den Nagel“. Bereits 1969 baute er sich ein zweites Standbein als Schiedsrichteransetzer im Sport auf und war hier zu erst im Kreisfußballausschuss und seit 1981 bis zur Auflösung des Ostthüringer Fußball-Bezirk ehrenamtlich tätig.

Noch heute unterstützt er die Kreisschiedsrichterkommission mit Rat und Tat, besonders in der Funktion eines Schiedsrichterbetreuers und als Schiedsrichter-Beobachter. Herbert ist immer „Mensch“ geblieben, das zeigte sein Beliebtheitsgrad bei den vielen Vereinen und all seinen Schiedsrichterkollegen.

Auszeichnungen wie die Ehrennadeln vom DFV der DDR, TFV, NOFV oder von seinem Sportverein Jenaer Glas blieben nicht aus. Im SV Schott Jenaer Glas wurde er zum Ehrenmitglied berufen. Die Auszeichnung mit dem DFB-Ehrenamtspreis war für Herbert die Krönung einer über 55 jährigen Mitgliedschaft und ehrenamtlichen Tätigkeit im Sport.

Durch die Vorsitzende vom Stadtsportbund Jena, Elisabeth Wackernagel, wurde Herbert mit der Ehrennadel des Stadtsportbund Jena geehrt. Im Namen vom Thüringer Fußball-Verband gratulierten der Vorsitzende vom Schiedsrichterausschuss Burkhard Pleßke, TFV-Ehrenmitglied Manfred Lindenberg, im Namen vom Kreisfußballausschuss Kreisschiedsrichterobmann Jan Schröder und von seinem Heimatverein dem SV Schott Jena Jörg Triller, Abteilungsleiter Fußball.






Jubiliar Herbert Leder im Kreise seiner Gratulanten

Normal 0 false 21 false false false DE X-NONE X-NONE
 

Großzügige Flutopferhilfe


Der SV SCHOTT Jena und der Hamburger SV haben im Rahmen des DFB-Pokalspiels einen Teil ihrer Einnahmen an den Stadtsportbund Jena gespendet. Mit den 5000 Euro soll Jenaer Sportvereinen unter die Arme gegriffen werden, denen das Hochwasser vor allem Sportstätten und Vereinshäuser zerstört hat. Entgegengenommen haben den Scheck am Sonntag SSB-Präsidentin Elisabeth Wackernagel (2. v.r.) und Sozialdezernent Frank Schenker (rechts außen).


Foto: Katja Schubach

 

Für die Spende herzlichen Dank.


 

 


Seite 24 von 34
free pokerfree poker